Private Pflege und Betreuung muss mehr geschätzt werden.

Die Privatpflege- und Betreuungsinitiative will freiwillige sowie unentgeltliche Hilfeleistungen belohnen.

Private und der Kanton sparen

Privatpersonen, die für Pflege- und Betreuungsleistungen einen höheren Zeit- und Koordinationsaufwand erbringen, profitieren bei Annahme der Initiative von einem Abzug in der Höhe von 5‘000 Franken auf das steuerbare Einkommen.

Mit Blick auf gesellschaftliche Überalterung wird mittelfristig auch der Kanton Luzern finanziell entlastet, weil Pflege- und Betreuungsbedürftige länger in privater Obhut verbleiben und der öffentlichen Hand somit Ausgaben erspart bleiben.

 
 
 

Unterstützen Sie die Initiative

Sie können unser Anliegen auf unterschiedliche Art unterstützen:

  • Treten Sie dem Unterstützungskomitee bei
  • Unterzeichnen Sie den Unterschriftenbogen
  • Tätigen Sie eine Spende
  • Leisten Sie Überzeugungsarbeit:
    • Sammeln Sie Unterschriften: Drucken Sie den Unterschriftenbogen selber aus oder holen Sie eine Anzahl Vorgedruckter bei uns ab. Wir können diese Ihnen auch zuschicken.
    • Nehmen Sie an einer Standaktion teil: Melden Sie sich bei uns. Wir werden Sie zu gegebener Zeit kontaktieren.
    • Stellen Sie ein Plakat auf Ihrem Grundstück auf: Plakate können bei uns abgeholt werden.
    • Schreiben Sie Leserbriefe: Verfassen Sie einen Leserbrief und lassen Sie diesen im Kanton Luzern bei verschiedenen Zeitungen veröffentlichen.
    • Setzen Sie etwas eigenes um: Bitte teilen Sie uns mit, was Sie zu tun gedenken. Je nachdem können wir Sie dabei unterstützen und würden uns bei Ihnen melden.
    • Verschicken Sie den digitalen Flyer: Downloaden Sie den Flyer und verschicken Sie diesen per E-Mail an Personen im Kanton Luzern.

Aktuelles zur Initiative


Die Privatpflege- und Betreuungsinitiative ist

ein im Kanton Luzern lanciertes Volksbegehren.

Urheberin dieser Gesetzesinitiative ist die

 CVP Kanton Luzern.