Leserbrief "Hilfe für freiwillige Helfer", Luzerner Zeitung, 15.02.2019

Rund 3'000 bis 4'000 Luzernerinnen und Luzerner leisten unentgeltliche Betreuung zu Hause. Dass die Behörden hier Handlungsbedarf erkennen, freut mich sehr.


Die CVP des Kantons Luzern ist schon länger auf dieses Thema aufmerksam geworden. Die grosse Arbeit, die unentgeltlich im privaten Umfeld geleistet wird, erfährt immer noch zu wenig Wertschätzung. Die Kantonale Intitiative der CVP «Privatpflege- und Betreuungsinitiaitve» fordert, dass Personen einen Abzug von Fr. 5'000.- beim steuerbaren Einkommen machen dürfen. Dabei steht für mich nicht der finanzielle Aspekt im Vordergrund, sondern die Anerkennung und Wertschätzung gegenüber betreuenden Personen. Sie werden in den kommenden Tagen sicher Unterschriftensammlerinnen und -sammlern begegnen – sie sind unterwegs. Bestätigen Sie Ihre Wertschätzung der unentgeltlichen Pflege zu Hause mit Ihrer Unterschrift – alle, die heute diese Arbeit machen, danken es Ihnen.

Inge Lichtsteiner

CVP Kantonsrätin, Egozwil